Kursangebote

Fahrstall

Kutschenfahren: Ausbildung und Training

Reit- und Fahrstall Schröfl

Als Reit- und Fahrstall bieten wir Ihnen, vor den Toren München in Germering, Ausbildung und Training rund um das Kutschenfahren.

Wer als Privatperson auf öffentliche Wegen eine Kutsche führt, sollte auch einen Kutschenführerschein besitzen. Ein Führerschein ist in Deutschland nicht zwingend erforderlich, es muss aber sichergestellt sein, dass der Kutscher ausreichend Erfahrung im Umgang mit Pferden und Pferdegespannen vorweisen kann. Versicherungen verlangen für die gewerbliche Nutzung einer Kutsche einen Fahrabzeichen als Eignungsnachweis.

Das Tierwohl, die Verantwortung und die Sicherheit, anderen und sich selbst gegenüber, stehen bei uns an oberster Stelle. Daher legt Lehrgangsleiter Peter Schröfl großen Wert auf kleine Gruppen und qualifizierte Ausbildung. Lernen Sie bei uns die Kunst des Fahrens. Wir vermitteln Ihnen die Kenntnisse für das Führen eines Gespannes im Gelände sowie auf  Straßen und Wegen.  

Nachfolgend bieten wir Ihnen einen Überblick über unsere Kurse / Lehrgänge:

ehemals Basispass Pferdekunde

Pferdeführerschein Umgang

Artgerechter und richtiger Umgang mit Pferden, für Reiter wie auch andere Personen, die Umgang mit Pferden haben

Hier werden Grundlagen –  praktisch wie theoretisch – vermittelt, die jeder Reiter, Pferdebesitzer und Pferdefreund beherrschen sollte.

Der Pferdeführerschein Umgang ist ab dem 01.01.2020, anstelle des Basispass Pferdekunde, die Voraussetzung für Abzeichenprüfungen ab Klasse 5

Privatperson und gewerbliche Fahrer

Kutschenführerschein A + B

Kutschfahrer sind mit ihren Pferdegespannen häufig auf öffentlichen Straßen und Wege unterwegs. Mit Blick auf ihre Sicherheit und zur Unfallprophylaxe bietet die FN den Kutschenführerschein an. In theoretischen wie auch praktischen Einheiten werden unter anderem der Umgang mit dem Pferd, richtiges Anpassen des Geschirrs, das sichere Abstellen des Gespanns und auch Themen und Situationen des Verkehrsalltags mit einem Pferd vermittelt. Voraussetzung: Pferdeführerschein Umgang (Basispass Pferdekunde)

Ein- und Zweispänner

Fahrabzeichen 5

Vermittlung der theoretischen und praktischen Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Fahrlehre (Achenbach-System) auf sehr gut ausgebildeten Gespannen. Mit dem Fahrabzeichen 5 erhalten Sie auch automatisch den Kutschführerschein A Voraussetzung: Mitgliedschaft in einem der FN angegliederten Pferdesportverein

Turniereinstieg Ein- und Zweispänner

Fahrabzeichen 4

FA 4 baut auf das Fahrabzeichen 5 auf: Vermittlung von Kenntnissen zum Einstieg in den Turniersport wie das Fahren einer Dressurprüfung der Klasse A gem. Aufgabenheft, Fahren eines Stilhindernisfahrens der Klasse A mit Standardanforderungen ohne Abzüge sowie Longieren mit der einfachen Longe Voraussetzung: 3 Monate im Besitz des FA 5 Mitgliedschaft in einem der FN angegliederten Pferdesportverein

Turniereinstieg Ein- und Zweispänner

Fahrabzeichen 2

FA 2 baut auf das Fahrabzeichen 4 auf: das Fahren einer Dressurprüfung der Klasse M, Fahren eines Stilhindernisfahrens mit Zweihandsystem der Klasse M, mit Standardanforderungen ohne Abzüge sowie Arbeit an der Doppellonge Voraussetzung: 3 Monate im Besitz des FA 4 Mitgliedschaft in einem der FN angegliederten Pferdesportverein

"Das kleine Longierabzeichen"

Longierabzeichen 5

Grundlagen der Longierarbeit: dieses beinhaltet sicheres und korrektes Longieren mit der einfachen Longe, das Wissen rund ums Thema Ausrüstung, Hilfszügel, Handling der Longe beim Handwechsel, Skala der Ausbildung, etc. Voraussetzung: Pferdeführerschein Umgang

1-tägiger

Auffrischungskurs

Auffrischungskurs für alle Fahrer mit FA 5/4 oder Kutschenführerschein A/B
  • Achenbach Leinengriffe
  • korrektes Auf- und Abschiren
  • Leinenkunde (Aufnehmen, Verschnallen)
  • praktisches Fahren

Fahrlehrer FN, Trainer A+, Richter Breitensport

Peter Schröfl

Der Chef – Peter Schröfl sen. –  ist zuständig für die Ausbildung der Pferde und Fahrer.

Mitglied in der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.v. (FN)